Jahrgangsstufe Q2 (Abi 2022)

Jahrgangstufenleitung:   Frau Bley und Herr Flagmeier

E-Mail:   abi2022@cjd-gymnasium-versmold.de

Download (PDF, Unknown)

19.5.2020

Informationen für die Jahrgangsstufe EF über die Auswirkungen der Verordnung zur befristeten Änderung von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 SchulG vom 1. Mai 2020

Für die EF ist speziell der §47 interessant.

§47(1) besagt, dass es keine zentralen Vergleichsklausuren in Deutsch und Mathematik gibt. Da in diesem Halbjahr in jedem schriftlichen Fach nur eine Klausur geschrieben werden muss, die einige Kurse bereits geschrieben haben, gibt es auch keine schulinternen Vergleichsklausuren.

Wichtig ist der Absatz 2: Die Schüler/innen der EF „gehen ohne Versetzung“ in die Qualifikationsphase über. Man wird also NICHT automatisch versetzt, wie manchmal zu hören ist!  Normalerweise erwerben die Schüler/innen mit der Versetzung in die Q-Phase ihren Mittleren Schulabschluss (MSA). In diesem Jahr erhalten sie ihren Abschluss nach § 40, der wiederum auf die Paragraphen 22, 25 und 26 der Prüfungsordnung für die Sekundarstufe I (APO-S I) verweist.

Das bedeutet: Wenn ein/e Schüler/in am Ende der EF oder später in der Q1 unsere Schule verlässt, prüfen wir für das Abgangszeugnis nach, ob er/sie den MSA oder den HSA 10 (Hauptschulabschluss nach Klasse 10) aufgrund des Notenbildes erlangt hat. Natürlich erhält man den MSA, wenn man die normalen*  Versetzungsbedingungen der EF in die Q1 erfüllt. Wir wissen aktuell aber noch nicht, ob es im Zeugnis einen Versetzungsvermerk geben wird. * Bei Versetzung aus formalen Gründen hat man den MSA eventuell noch nicht erreicht!

Es ist also wichtig, dass man am Ende der EF möglichst keine mangelhaften oder ungenügenden Noten bekommt. Wer nicht ausreichende Noten befürchtet, kann den/die Fachlehrer/in kontaktieren, um über weitere Leistungsnachweise im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten eine Verbesserung zu erreichen. Andererseits kann der/die Fachlehrer/in auch von sich aus eine Prüfung zur Leistungsfeststellung durchführen.

Sollte man am Ende der EF noch keinen MSA oder HSA 10 erreicht haben, kann man trotzdem in die Q1 gehen! Ob das vernünftig ist, ist eine andere Frage.

Zu Beginn der Q1 kann man dann noch in mehreren Fächern Nachprüfungen machen, um einen Abschluss zu erlangen. Normalerweise darf man nur in einem Fach eine Nachprüfung ablegen.

Den MSA erwirbt man auch, wenn man die ganze Q1 erfolgreich durchläuft, dass heißt die Q1 nicht wiederholen muss.

Wer die EF wiederholen möchte, kann das auf Antrag in diesem Schuljahr einfach und ohne Auswirkungen auf  die 4-jährige Höchstverweildauer in der gymnasialen Oberstufe tun. Jede/r muss in diesem Schuljahr für sich selbst entscheiden, ob sie/er das Jahr wiederholen möchte, weil man sich nicht fit für die Q-Phase fühlt oder lieber andere Fächer im Wiederholungsjahr wählen möchte. Natürlich kann und sollte man sich mit der Jahrgangsleitung oder dem Oberstufenkoordinator beraten. Die Jahrgangsleitung wird gegebenenfalls auch von sich aus Schüler/innen auf die Wiederholungsmöglichkeit ansprechen. Allerdings kann das erst nach den Zeugniskonferenzen in der letzten Schulwoche geschehen, nur dann wird die neue EF schon geplant (geblockt) sein.

Hier der Vortrag zur Q-Phase (gegebenenfalls nur als download):

Download (PDF, Unknown)

Den Vortrag der Informationsveranstaltung vom 9.4.2019 können Sie hier nachlesen und herunterladen:

Download (PDF, 38KB)

Betreff: Entschuldigung von Fehlstunden

Für das Entschuldigen von Fehlstunden reicht in der Regel die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf der Fehlstundenübersicht.

Nur auf ausdrückliches Verlangen der Fachlehrer muss ein gesondertes Entschuldigungsschreiben vorgelegt werden.

Eure Stufenleitung (Bley/Flagmeier)